Die Fahrradcodierung

Ein wesentlicher Baustein zum Schutz vor Fahrraddiebstählen ist die Fahrradcodierung. Die Codierung soll helfen, Fahrraddiebstähle einerseits zu vermeiden und andererseits leichter aufzuklären. Der ADFC verwendet das System der Fahrradcodierung, das die Polizei in den 90er Jahren entwickelte. Dabei werden Name und Adresse des Eigentümers in verschlüsselter Form zur Markierung genutzt. Das System ist unter dem Namen EIN-Codierung (EIN = Eigentümer-Identifizierungs-Nummer) bundesweit bekannt und wird von qualifizierten Stellen des ADFC und Fahrradhändlern eingesetzt. Wir werden weiterhin mit der Klebecodierung arbeiten weil wir nicht die Rahmen der überwiegend neuen Fahrräder mit einer Gravur, die durch die Oberfläche des Lackes geht, beschädigen, wollen.

mehr...

Unsere nächsten Infostände

Infostand zusammen mit Polizei und Stadt Freising

Sa, 29.06.2024 10:00 - 13:00
Gemeinsamer Infostand des ADFC mit den Fahrradbeauftragten der Polizei Freising und dem Mobilitätsmanager der Stadtverwaltung zum Start in die Radlsaison rund ums Fahrrad
Ort: Obere Hauptstraße - Kreuzung Ziegelgasse, 85354 Freising
[mehr]

Weitere Radtouren und Veranstaltungen finden Sie auf touren-termine.adfc.de – auch von ADFC-Gliederungen im Umkreis, sowie in ganz Deutschland.

Infostand Eching 2024

25. Frühjahrsschau

Infostand Freising mit der Polizei

Fahrsicherheit und Diebstahlsicherung beim Fahrrad

© ADFC Freising 2024