Ins Tal der weißen Laber

Um 7.30 Uhr Treffen mit Dirks am VHS-Pavillon in Neufahrn und Beladen des Radanhängers.
Heute geht's wieder mal ins schöne Altmühltal. Um 9:00 Uhr starten wir am Schiffsanleger in Beilngries. Die erste Etappe auf dem Altmühltalradweg Richtung Dietfurt (bekannt durch den Chinesenfasching) ist gemütlich. Weiter geht es zum Labertalradweg ins zauberhafte "Tal der weißen Laber". Sie entspringt im Aubrunnen südlich von Neumarkt/Opf. und fließt durch den Oberpfälzer Jura Richtung Süden. Bei Dietfurt mündet sie in die Altmühl. Das Labertal ist ein Naturschutzgebiet und wir folgen dem idyllischen Gewässer durch eine herrliche Landschaft. Im Biergarten der Sippelmühle ist die Mittagsrast geplant. Danach geht es weiter bis Sengenthal (kurz vor Neumarkt). Von dort radeln wir die landschaftlich schöne Strecke am König-Ludwig-Main-Kanal (alter Kanal) entlang über Mühlhausen und Pollanten zum Biergarten des Klosters Plankstetten. Wegen seiner biologischen Landwirtschaft wird es auch "das grüne Kloster" genannt. Hier können wir uns mit einer leckeren Brotzeit und einem süffigen Öko-Bier stärken, um danach die letzte Etappe zurück nach Beilngries in Angriff zu nehmen.
Anhängertour

Treffpunkt: 7:30 Uhr VHS-Pavillon Neufahrn / 9:00 Uhr Schiffsanleger Beilngries
Sportliche Tagestour 80 km / Anmeldepflicht
Tourenleitung: Marita Rupp 01512/8867361; maritarupp(..at..)web.de  / Dirks-Birker Hasse / Tel.: 0172/8328194
Streckenbeschaffenheit: Rad- u. Waldwege, Ortsverb.-Straßen


 

Über Sempt und Mangfalltal nach Rosenheim

Aus bahntechnischen Gründen wird das Ziel geändert!

Es geht jetzt bereits um 7:30 Uhr vom Freisinger Bahnhof los und die Radltour führt über Erding, Ebersberg und  Weihenlinden nach Rosenheim.
Bei schöner Sicht erwartet uns ein wunderschöner Bergblick. Die erste Einkehr ist in Ebersberg.
In Rosenheim angekommen geht es dann wieder mit dem Zug über Landshut zurück nach Freising.
Bahnfahrt / Anmeldepflicht

Treffpunkt: 07:30 Uhr Bahnhof Freising
Sportliche Tagestour 95 km
Tourenleitung: Franz Wieser 0178/9042067 o. 08161/92930  franz-wieser(..at..)gmx.de 
Streckenbeschaffenheit: Verkehrsarme Nebenstraßen, Schotter- und Waldwege


 

Auf dem Martyriumsweg des Hl. Emmeram

Mit der S8 ab Hallbergmoos, dann in München auf die S7 umsteigen und weiter bis Großhelfendorf.
Hier startet unsere Radltour mit dem ersten Etappenziel Kleinhelfendorf. In der dortigen Marterkapelle wird das Martyrium des hl. Emmeram mit lebensgroßen Holzfiguren plastisch und theatralisch dargestellt. Der Heilige ist liegend auf eine Leiter gebunden und 4 Schergen schlagen auf seinen geschundenen Körper mit Marterwerkzeugen ein.
Nach der nächsten kurzen Radstrecke machen wir eine kleine Rast in Aying / Biergarten und stärken uns hier für den nächsten längeren Streckenabschnitt über Hohenbrunn und Haar nach Feldkirchen zu der Gedenkkapelle, die zu Emmerams Ehren von König Ludwig I. dort errichtet wurde. Weiter geht es über den Heimstettener See, bekannt für seine imposante Wasserski-Anlage, zum geschichtsträchtigen Ort Aschheim. Auch hier finden wir wieder Denkmalspuren von unserem Heiligen.
Am Autokino vorbei fahren wir in Richtung Oberföhring zur Isar. Der Legende nach wurde Emmeram hier auf ein Boot gebracht und nach Regensburg überführt.
Nach einer weiteren Einkehr in einem der an unserer Route gelegenen Biergärten bringt uns der Isarradweg wieder nachhause zurück.
S-Bahn / Anmeldepflicht

Treffpunkt: 8:00 Uhr S-Bahnhof Hallbergmoos
Moderate Tagestour 70 km
Tourenleitung: Hans Moll  / Tel.: 0174/7035584 moll.grueneck(..at..)t-online.de
Streckenbeschaffenheit: Radwege, befestigte u. unbefestigte Straßen



 
 

Zum Alten Wirt nach Rohrbach

Wir fahren über Tünzhausen und Schweitenkirchen in die Holledau. über Siebenecken und Förnbach kommen wir auf den Ilmtalradweg nach Rohrbach,
wo wir zu Mittag essen. Weiter geht es über Wolnzach und Dürnzhausen nach Kirchdorf zur Kaffeepause und im Anschluss zurück nach Freising.
 
Treffpunkt: 9:00 Uhr Plattform vor dem Haupteingang der Freisinger Bank
Sportliche Tagestour 90 km
Tourenleitung: Ludwig Scharrer 0151-21271712
Streckenbeschaffenheit: Verkehrsarme Nebenstraßen Rad und Schotterwege


 

Durchs Naabtal nach Kallmünz

Wir fahren mit dem DB Regio nach Regensburg und beginnen unsere Radtour am weithin sichtbaren Mittelpunkt der Stadt Regensburg, dem Dom St. Peter, ein überragendes Zeugnis der Gotik in Bayern. Von hier aus geht’s weiter über Maria Ort, dem Zusammenfluß von Donau und Naab. Durchs Naabtal fahren wir nach Kallmünz, wo die Vils in die Naab mündet. Das malerische, mittelalterliche Ortsbild wird durch alte Häuser geprägt, die unter einem Felsvorsprung an den Burgfels gebaut sind. Mittags kehren wir im Landgasthof Birnthaler ein
und fahren dann über eine Hügelkette rüber nach Regenstauf, ins Tal des Regen. Hier folgen wir dem Fluß, bis er kurz vor Regensburg wieder in die Donau mündet. Rückfahrt nach Freising mit DB Regio.
Bahnkarten besorgt die Tourenleiterin, Radltickets jeder selbst. Anmeldepflicht

Treffpunkt: 9:50 Uhr Plattform vor dem Haupteingang der Freisinger Bank
Moderate Tagestour 60 km
Tourenleitung: Gisela Weigl 0170-2998443 o. 08161-63859 g-weigl(..at..)t-online.de  
Streckenbeschaffenheit: Verkehrsarme Nebenstraßen, Radwege, Schotterwege


 

Museumsfest "Haus im Moos" Karlshuld

Wir besuchen das Museumsfest in Karlshuld welches im Freilichtmuseum Donaumoos, „Haus im Moos“ stattfindet. Die Besucher sind eingeladen zu einer Zeitreise in die Vergangenheit des bäuerlichen Lebens. Diesmal dreht sich alles um das Getreide. Um 13.30 Uhr ziehen die historischen Arbeiter ein und beginnen mit den Vorführungen. Das Verarbeiten des geernteten Strohs wird mittels Dreschmaschine und mit den historischen Dreschflegeln vorgeführt. Das handgedroschene Getreide wird anschließend mit der „Windmühle“ von der Spreu befreit und danach mit der „Brüchmühle“ gemahlen. Neben den Körnern wurde auch zu allen Zeiten das Stroh verarbeitet. Am Museumsfest werden Hausschuhe und Schüsseln aus Stroh geflochten und Strohkissen gefüllt. Eine weitere Attraktion ist das Brotbacken im Museumsbackofen, wobei Proben des Bauernbrotes mit frischen und gesunden Aufstrichen gekostet werden kann. Für die Landmaschinenfreunde ist eine Werkstatt eingerichtet, in der gezeigt wird, wie Mini-Schlepper gefertigt und zusammengebaut werden. Anspruchsvolle Tour mit dem Trekkingrad - gute Kondition und Ausdauer erforderlich, auch für Pedelec-Fahrer (Ersatz-Akku bzw. Ladegerät mitnehmen).
 
Treffpunkt: 8:30 Uhr Plattform vor dem Haupteingang der Freisinger Bank
Anspruchsvolle Tagestour 116 km
Tourenleitung: Hans Pemp 0176/61644562 o.08166/998716 / pempclan(..at..)t-online.de 
Streckenbeschaffenheit: Verkehrsarme Nebenstraßen, Forstwege


 

Tegernsee-Klassiker

Vom Parkplatz an der Talstation der Wallbergbahn fahren wir durch Rottach Egern am Tegernsee entlang nach Bad Wiessee. Weiter geht es durch das Söllbachtal, am Bauer in der Au vorbei zur Schwarzentenn Alm. Nach der Waldabfahrt nach Wildbad Kreuth fahren wir wieder hoch zur Bayeralm und weiter (kurze Schiebe-Tragestrecke) zur Erzherzog Johann Klause. Nach der Mittagsrast gehts am Marchbach und dann oberhalb der Grundache Richtung Forsthaus Valepp (teilweise Schiebestrecke). Die letzten Kilometer fahren wir auf der geteerten Mautstraße zurück zum Startplatz. MTB oder leichtes Rad sehr empfehlenswert (kurze Tragestrecke).
sigihochhold@gmail.com
Anhänger

Treffpunkt: 7:00 Uhr VHS-Pavillon Neufahrn
Sportliche Tagestour 62 km
Tourenleitung: Sigi Hochhold 0157 80467925 / 08165 61548 sigihochhold(..at..)gmail.com 
Streckenbeschaffenheit: Radwege-Schotterstraßen und -wege, ruhige Nebenstraßen
Anhängertour / Anmeldepflicht


 

Rund um den Chiemsee

Der kalendarische Herbst hat Einzug gehalten, die Alpen erstrahlen im herlichen Spätsommerlicht, das ein oder andere Blatt beginnt sich zu verfärben und wir machen uns wieder mit dem Radanhänger auf den Weg in Richtung Süden, wo Oberbayern am schönsten ist, um das Bayrische Meer zu umrunden.
Wir werden in Prien die Radl abladen und den Chiemsee gegen den Uhrzeigersinn umfahren. Als erstes geht es nach Bernau, auf dem Königssee- Bodensee-Radweg fahren wir bis Bergen, hier machen wir Rast und werden im Gasthaus Hochfelln einkehren. Nach der Stärkung fahren wir nordwärts an den Chiemsee und weiter nach Seebruck. Kurz hinter Seebruck besuchen wir den Marxhof und machen eine Kaffeepause. Im Anschluß radeln wir am westlichen Chiemseeufer zum Ausgangspunkt zurück.
Anhängertour

Treffpunkt: 8:00 Uhr VHS-Pavillon Neufahrn
Moderate Tagestour 66 km
Tourenleitung: Dirks-Birker Hasse / Tel.: 0172/8328194; dirksbirker(..at..)gmail.com
Streckenbeschaffenheit: Radwege, Nebenstraßen, Schotterwege


 

Tour de Türmle

Abwechslungsreiche Fahrt durch das herbstliche Erdinger Land - nicht direkt, denn der Weg ist das Ziel -  zum schönen Wirtshaus und Familienbetrieb "Strasser" in Oberbierbach, wo wir uns nicht nur mit zahlreichen bayerischen Spezialitäten salzig-deftiger Art, sondern auch mit der berühmten "Hinterberger" Torte (regionale Erfindung) und Kaffee verwöhnen lassen können.Auf ein Neues zum Türmle-Zählen: nachdem wir es letztes Jahr nicht geschafft haben, die Zahl der Kirchtürme, welche auf der Tour zu sehen sind, exakt zu ermitteln!Sehenswürdigkeiten: Pfarrkirche in Wartenberg, Wallfahrtskirche in Maria Thalheim, Filialkirche Oberbierbach, Skisprungschanze Auerbach
 
Treffpunkt: 9:00 Uhr Plattform vor dem Haupteingang der Freisinger Bank
Sportliche Tagestour 75 km
Tourenleitung: Martina Klotz 0163/2352603 martina.s.klotz(..at..)web.de 
Streckenbeschaffenheit: Verkehrsarme Nebenstraßen Rad und Schotterwege


 

Weltwald

Von Neufahrn aus geht es über Massenhausen und Viehausen in den schattigen Freisinger Forst, in dem sich die Erlebnispfade des Weltwaldes befinden, die wir befahren bzw. begehen werden.
Nach der Besichtigung radeln wir über den Panoramaweg vor Hohenbachern in Richtung Biergarten Plantage, hier werden wir uns stärken.
Danach fahren wir über Pulling zurück nach Neufahrn.
 
Treffpunkt: 13:00 Uhr VHS-Pavillon Neufahrn
Moderate Halbtagestour 42 km
Tourenleitung: Regine Hartwig / Tel.: 0178/6569069
Streckenbeschaffenheit: Radwege, Nebenstraßen, Waldwege


 

SkulpTour I

Auf einer reizvollen Tour zu neun Gemeinden des nordöstlichen Landkreises Erding entdecken wir die großen Holzskulpturen, die im Frühjahr 2013 bei einem Holzbildhauersymposium auf dem Wartenberger Marktplatz entstanden sind. Auf wunderschönen Wegen radeln wir durch das Erdinger Holzland, dazu müssen wir 470 Höhenmeter überwinden. Dieser Teil der Tour führt uns bergauf, bergab.

Treffpunkt: 8:30 Uhr Plattform vor der Freisinger Bank / Freising
Anspruchsvolle Tagestour 100 km
Tourenleitung: Renate König 0163/1848301 o. 08161/65364 schee.wiaoiwei(..at..)gmail.com 
Streckenbeschaffenheit: verkehrsarme Nebenstraßen, Radwege, Schotterwege


 

Attenkirchener Haselnussfest

Freising - Langenbach - Thann - Appersdorf - Gründl - Attenkirchen - Zolling - Haindlfing - Freising
Wir fahren zunächst auf flachem Terrain über Langenbach bis nach Thann. Über zwei moderate Hügel der angrenzenden Holledau geht es anschließend über Appersdorf, Gründl und auf dem Bockerlradweg hoch nach Attenkirchen. Dort besuchen wir die Haselnussplantage der Familie Fischer und genießen den angebotenen Kaffee und Kuchen. Auf der Heimfahrt begleitet uns der Bockerlradweg bis kurz vor Zolling und von dort fahren wir direkt über Haindlfing nach Freising zurück, wobei uns der Haindlfinger Berg aufgrund unserer Stärkung keine Probleme bereitet.

 
Treffpunkt: 13:00 Uhr Plattform vor dem Haupteingang der Freisinger Bank
Moderate Halbtagestour 49 km
Tourenleitung: Hans Pemp 0176/61644562 / pempclan(..at..)t-online.de
Streckenbeschaffenheit: Verkehrsarme Nebenstraßen, Radwege


 

Wasserweg im Süden des Freisinger Landkreises

Wasser ist das wichtigste (Über-)Lebensmittel für die Menschen überhaupt.
Radelnd erfahren wir, wie das Trinkwasser für über 80.000 Menschen im ländlichen Raum südwestlich von Freising gewonnen und in die Haushalte gebracht wird. Der Zweckverband Wasserversorgungsgruppe Freising-Süd hat entlang der Strecke acht Infotafeln angebracht.

Treffpunkt: 8:30 Uhr Bürgerhausplatz Eching
Moderate Tagestour 65 km
Tourenleitung: Fritz Hammel 0151 255 127 34 o. 089 327 315 57 fritz.hammel1(..at..)gmail.com 
Streckenbeschaffenheit: verkehrsarme Nebenstraßen, Radwege, Schotterwege


 

An der Würm entlang zum Starnberger See

Unser Weg führt uns von Freising nach Neufahrn und weiter über München an der wunderschönen Würm entlang nach Starnberg und dann nach Tutzing. In Planegg werden wir uns bei schönem Wetter im Biergarten der Kraillinger Brauerei erfrischen. Gegen Ende der Tour lassen wir bei unserer zweiten Einkehr den See auf uns wirken. Zustiegsmöglichkeit am VHS-Pavillon in Neufahrn um 10 Uhr. In Starnberg radeln wir an der S-Bahnstation am See vorbei. Wer möchte kann auch von dort die Bahnfahrt nach Hause antreten. Bitte eine kleine Brotzeit mitnehmen, da wir erst nach ca. 58 km ab Freising das erste Mal einkehren werden. Bei zweifelhaftem Wetter oder eventueller Verspätung der Gruppe die Tourenleiterin unter 0163/1848301 anrufen.

Treffpunkt: 9:00 Uhr Plattform vor der  Freisinger Bank / Freising
SportlicheTagestour 90 km
Tourenleitung: Renate König 0163/1848301 o. 08161/65364 schee.wiaoiwei(..at..)gmail.com 
Streckenbeschaffenheit: verkehrsarme Nebenstraßen, Radwege, Schotterwege


 

Sternfahrt des KV Freising zum Saisonabschluss

Die Radlsaison geht zu Ende und wie jedes Jahr wollen wir uns aus diesem Anlaß in einem Gasthof treffen.
Diesmal geht es nach Marzling in den Gasthof Nagerl.

Abfahrtsorte und Abfahrtszeit für die Sternfahrt werden rechtzeitig per Email, Homepage oder Presse bekanntgegeben.

© ADFC Freising 2018

Unsere Sponsoren